Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne durch die Cookie-Einstellungen Ihres Internet-Browsers die Cookies zu blockieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
Zustimmen

Veränderung und Entwicklung

Ganz persönliche Erfahrungen sind der Anstoß für Veränderung und Entwicklung. Deshalb enthalten viele unserer angebotenen Seminare hohe Selbsterfahrungsanteile.

Individuelles WAchstum

Changemanagement ist das Schlagwort der letzten Jahre und wird es wahrscheinlich noch einige Jahre bleiben. Die Entwicklung zur Dienstleistungsgesellschaft verlangt veränderte Einstellungen, Verhalten, aber auch Strukturen. Dies bringt manchmal ganz neue Anforderungen an die Qualifikation von Führungskräften und Mitarbeitern. Neben veränderten Strukturen, Aufgaben und Verantwortung ist Sozialverhalten dabei ein wichtiger Faktor. Methodenkompetenz und Sozialkompetenz sind Anforderungen, die Führungskräften und Mitarbeitern in erhöhtem Maße abverlangt werden. Dabei reicht es nicht, darüber nur etwas zu wissen, denn damit verändert sich noch nichts; ganz persönliche Erfahrungen sind der Anstoß für Veränderung und Entwicklung. Deshalb enthalten viele unserer angebotenen Seminare hohe Selbsterfahrungsanteile.

Das Zusammenarbeiten in Gruppen/Teams und in stark vernetzten Strukturen geht mit den großen Veränderungsprozessen einher und stellt eine weitere wichtige Anforderung an Führungskräfte und qualifizierte Mitarbeiter dar.

Wer nicht bereit ist, sich auf diese Prozesse und Veränderungen einzulassen, fällt häufig durch das Netz der Anforderungen und fühlt sich unberücksichtigt und ausgeschlossen.

Wenn all diese Veränderungs- und Entwicklungsprozesse für ein Unternehmen erfolgreich sein sollen, ist es erforderlich, Mitarbeiter und Führungskräfte in diesen ganz persönlichen Veränderungsprozessen intensiv zu unterstützen und damit das Unternehmen erfolgreich zu machen.

Dazu ist es notwendig, sich selbst im Spiegelbild anderer zu erfahren. Es reicht nicht, Informationen über Einstellungen und Verhalten zu hören. Es gibt viele Felder, in denen die Führungskraft ganz persönlich gefordert ist und es nicht genügt, Techniken zu beherrschen (was aber auch notwendig ist). Beispielsweise lernt die Führungskraft, mit dem Widerspruch zwischen persönlicher Freiheit und Individualität des Einzelnen und dem Wunsch nach Geborgenheit und Nähe, der Notwendigkeit von Austausch und Kreativität (in der Gruppe) in ihrem Führungsbereich umzugehen.
Sie muss weiter lernen, Konflikte in der Gruppe zu erkennen, sie anzusprechen und mit der Gruppe gemeinsam zu analysieren und zu lösen. Sie ist gefordert, Raum zu geben, damit einzelne und die Gruppe sich entfalten können, das heißt auch, Macht abgeben und Dinge sich entwickeln lassen.

Wir haben uns im Laufe vieler Jahre zu dem entwickelt, was und wie wir heute sind. Deshalb können Seminare zum persönlichen und individuellen Wachstum nur Impulse und Anstöße sein. In einen Gesamtentwicklungsprozess eingegliedert, betreut und beraten, sind sie wichtige Begleiter in der Anpassung und Einstellung auf Veränderung und Entwicklung.

Ob und wie Veränderungsprozesse im Unternehmen laufen, hängt in großem Maße von den sogenannten Kulturträgern ab. Kulturträger sind all diejenigen, die Unternehmenskultur und -entwicklung besonders prägen und persönlich mehr Einfluss haben als andere, zum Beispiel Mitglieder der Geschäftsleitung, bestimmte Führungskräfte, der Personalrat...

Meist weiß jeder im Unternehmen, wer diese Leute sind. Nur wenn diese Personen hinter den Veränderungen und Entwicklungen stehen und sich damit identifizieren, haben solche Entwicklungen Chancen auf Erfolg. Dabei ist es oft effektiv, diesen Personen die Chance zur ganz persönlichen individuellen Weiterentwicklung zu geben.

Unsere angebotenen Seminare sollten als gezielte Investition gesehen und müssen im Gesamtzusammenhang verschiedener Maßnahmen verstanden werden.